Jutta Michaud

Blog

Exklusives schreibtherapeutisches Angebot für Patientinnen der Gynäkologie der Charité mit der Diagnose Eierstockkrebs sowie für deren Angehörige und MitarbeiterInnen der Klinik

Susanne Diehm und ich freuen uns, dass

PROF. DR. MED. JALID SEHOULI, Direktor der Klinik für Gynäkologie mit Zentrum für onkologische Chirurgie für seine Patientinnen eine Workshop-Reihe im Gesundheitsfördernden Kreativen Schreiben initiiert hat.

Schreiben hat therapeutische Effekte: In zahlreichen Studien wurde belegt, dass es zu einer Verbesserung der Immunparameter führen, depressive Verstimmungen  vermindern sowie zu einer Verbesserung der Lebensqualität beitragen kann. Die Reihe der Krankheitsbilder, bei denen diese und weitere positive Effekte beschrieben wurden, reicht über Krebs, Asthma, HIV bis hin zu Herzerkrankungen.

Zum Erscheinen der nächsten Ausgabe der ‚Zweiten Stimme‘, dem Magazin der Stiftung Eierstockkrebs
werden Sie mehr über Hintergründe, Finanzierung und Aussichten dieser künstlerischen ergänzenden Therapie erfahren.  Auf der Webseite der Stiftung gibt es generell aufklärende Informationen zum Thema Eierstockkrebs, wir empfehlen Sie Ihnen sehr!

Der Kurs beginnt im März, jeden ersten Donnerstag von 16.30 – 18.30 Uhr

Patientinnen an der Charité melden sich an bei Anna-Maria.Mira-Conti@charite.de

Alle Termine des Jahres 2017 im Überblick:

2.3., 6.4., 4.5., 1.6., 6.7., 3.8., 7.9., 5.10., 2.11., 7.12.

Wir freuen uns, wenn Sie die Bereitschaft zu einer Vorstudie mitbringen.

Folgen Sie der der Community für Frauen mit der Diagnose Eierstockkrebs DIWA
auf Facebook, wir werden künftig auch an dieser Stelle informieren.

Kommentare sind geschlossen.